nav-left cat-right
cat-right

Chinakohl im Garten: Anbau, Pflege, Tipps

Chinakohl (Brassica rapa) gehört zur Familie der Kreuzblütengewächse. Diese Kohlart ist auch unter den Namen „Pekingkohl“ oder „Japankohl“ bekannt. Man darf den Chinakohl mit der anderen asiatischen Kohlsorte Pak Choi nicht verwechseln. Mittlerweise genießt der Chinakohl Popularität und wird nicht nur im Supermarkt gekauft sondern auch gerne angebaut. Hat der Gemüsefan den Vorteil, dass er einen Garten sein Eigen nennen kann, dann sollte sich hier auch der Chinakohl finden. Für den Gärtner hat es den unschlagbaren Vorteil, dass immer wieder frisches und leckeres Gemüse auch im Herbst auf den Teller kommen kann.

Chinakohl: Asiens Antwort auf Weißkohl und Wirsing

Ein Chinakohl-Kopf

Leicht, bekömmlich und feinschmeckend – diese asiatische Kohlsorte ist auch in deutschen Küchen äußerst beliebt © iStock.com / ivandzyuba

Wie der Name es schon andeutet, so kommt dieser Kohl ursprünglich aus diversen Regionen in China. Der deutsche Hobbygärtner kennt heute Chinakohlsorten wie

  • Autumn Fun F1
  • Richi F1
  • Bilko F1
  • oder Granaat

die je nach Sorte immer noch wie in früheren Jahrhunderten zu den einjährigen Gemüsepflanzen gehören. Charakteristisch sind die bis zu 3 kg schweren zylindrischen Köpfe, die bis zu 60 cm hoch werden können. Mit einer Blattfarbe von Weiß bis Dunkelgrün kann dieser Kohl zum leckeren Farbtupfer auf dem Teller werden. Für eine frühere Ernte kann der Gärtner das Saatgut schon im April verpflanzen. Allerdings empfiehlt sich der Anbau des Kohls erst ab Mitte Juli, sodass der asiatische Kohl stärkere Köpfe auch im Spätherbst bescheren kann.

Chinakohl: Mit der richtigen Erde kann die Ernte besser werden

Will man einen Platz im Garten finden, der für die Aussaat von Kohl bestens geeignet ist, dann sollte diese Erde fest und mit Kalk versorgt sein. Stallmist und Kompost erfreuen den asiatischen Kohl, sodass er bestens gedeihen wird. Für die Aussaat sollte man eine Tiefe von 1 bis 2 cm wählen und alle Reihen sollten einen Abstand von 45 cm haben. Will man die Körner in die Erde legen, dann sollten es immer 3 sein mit einem Abstand von 30 cm. Für den besten Wuchs dieses Gemüses sollte der Kohl alle drei Wochen mit einem Flüssigdünger behandelt werden. So kann von Oktober bis November eine große Menge des beliebten Kohls geerntet werden. Wer auch im Winter den frischen Kohlgeschmack nicht vermissen will, sollte eine Kiste mit Sand in den Keller stellen: Hier können die Reste des Kohls samt Wurzeln, die man ausgraben muss, Frost und Schnee überstehen.

Chinakohl erweist sich als Teamplayer im Garten

Chinakohl Gemuese

Chinakohl ist ein willkommener Gast in deutschen Gärten © iStock.com / BSPollard

Dieser Kohl ist kein Gemüse, das alleine in einem Beet leben möchte. Mit Beetkollegen wie Karotten, Spinat, Salat, Erbsen und Buschbohnen kann man sich einen Bereich im Garten schaffen, der viele tolle Mahlzeiten garantieren kann. Viele Sorten des asiatischen Kohls sind robust und sehr gesund, doch kann dieser Kohl auch unter der Kohlherniebildung leiden. Diese Pilzerkrankung ist ernst zu nehmen, da sie grundsätzlich das gesunde Wachstum der Pflanze verhindert. Am besten informiert man sich beim Fachmann, wie man mit dieser Schleimpilzerkrankung umgehen sollte. Auch Schnecken im Garten können dieser asiatischen Kohlsorte Probleme bereiten. Das regelmäßige Absammeln von Schnecken kann den Schaden minimieren.

Chinakohl: Verwendung in der Küche

Mit dem Chinakohl kommt ein gesundes und leckeres asiatisches Gemüse auf den Teller, das nicht nur in chinesischen Gerichten gut schmeckt. Frisch im Salat oder geschmort im Eintopf, der Chinakohl ist reich an Vitaminen und mit ca. 12 Kcal pro 100 g sehr kalorienarm. Aus dieser asiatischen Kohlpflanze lassen sich verschiedene, sowohl deftige als auch leichte, Gerichte zubereiten.

Interessante Themen für Gartenfreunde

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Home & Garden Blogs
home-garden blogs directory