nav-left cat-right
cat-right

Designermöbel für Terrasse und Garten: Pflege- und Überwinterungstipps

Sobald die winterlichen Tage beginnen, die Blumen langsam welken und die Bäume ihre Blätter verlieren, ist es nicht nur Zeit, die nicht winterharten Pflanzen, sondern auch unsere Gartenmöbel ins Sichere zu bringen. Vor allem, wenn wir uns auf unserer Terrasse für Designermöbel entschieden haben, wollten wir diese gerne über viele Sommer erhalten. Wie das funktioniert, erfahren Sie in unseren Pflege- und Überwinterungstipps.

Designermöbel im Winter

Tipps zum Überwintern, damit Ihre Designermöbel geschützt sind © iStock.com / geniebird

Die passende Möblierung spielt bei der Garten- und Terrassengestaltung eine wichtige Rolle. Stand lange Zeit Funktionalität an erster Stelle, hat sich die Priorisierung hin zur „Optik“ entwickelt und so findet man in immer mehr Gärten individuelle Designermöbel wieder. Jedoch muss gerade die Überwinterung unserer Designermöbel für Terrasse und Garten gut durchdacht und frühzeitig durchgeführt werden. Wie bei Gartenpflanzen auch, gilt es hier einige wichtige Hinweise zu beachten. Mit der richtigen Einlagerungstechnik bleiben die Möbel länger schön und nutzbar. Gerade bei den meist kostspieligen Designermöbeln sind Schäden durch den nassen und kalten Winter besonders ärgerlich. Für das Einlagern von Gartenmöbeln, egal ob Designermöbel oder Baumarkt-Produkt, kommen im Wesentlichen nur zwei Möglichkeiten in Betracht. Man unterscheidet die Lagerung im Innenraum und die Lagerung außerhalb.

Designermöbel richtig überwintern

Wie, wo und wann wir unsere Designermöbel vor dem Winter schützen ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Ähnlich wie bei Fenstern und Türen kommt es auch bei Designermöbeln darauf an, aus welchem Material sie gefertigt wurden. So entscheidet einerseits das Material und andererseits die verfügbare Lagerfläche über die Art der Überwinterung. Fragt man Designermöbel-Experten wie GÄRTNER nach der idealen Überwinterung, erhält man stets die selbe Antwort: eine Inneneinlagerung ist einer Lagerung im Freien immer vorzuziehen. Der optimale Raum zum Überwintern der Designermöbel sollte folgende Eigenschaften mit sich bringen:

  • trocken
  • frostfrei
  • gut belüftet
  • nicht zu warm
  • vor UV-Strahlen geschützt

Designermöbel aus Holz

Diese Kriterien schränken die optimalen Standorte zum Überwintern auf Schuppen, Garagen oder nicht all zu stark beheizte Keller ein. Eine zu hohe Wärme könnte je nach Material der Designermöbel zu Rissen führen. Da gerade die erst im Herbst eingelagerten Möbel bereits die ersten Regentage mitbekommen haben, ist eine ausreichende Belüftung des Raumes sehr wichtig, da so die Feuchtigkeit nach draußen abgegeben wird und nicht in den Möbeln bleibt. Empfehlenswert ist dies besonders, wenn es sich bei Ihren Möbeln um lackierte Designermöbel aus Buche, Fichte oder Lärche handelt. Bei falscher Lagerung kann mit Rissen, Schimmelbildung oder Schädlingsbefall zurechnen sein.

Designermöbel aus Metallen

Designermöbel im Gartenhaus

Das Gartenhaus – idealer Raum für die Designermöbel im Winter © iStock.com / A-Babe

Designermöbel aus Metallen wie Aluminium oder Edelstahl können ideal draußen lagern, da sie nicht rosten. Auch Designermöbel aus hochwertigem Kunststoff, Polyrattan oder Textilene können draußen überwintern. Allerdings empfiehlt es sich hier, die Möbel vor Frost zu schützen. Gleiches gilt für Teakholz, Robinie, Lärche, Akazie, Eukalyptus oder Yellow Balau. Zwar sind diese Designermöbel stark ölhaltig, doch altert das Material und die Farbe verändert sich durch einen ungeschützten Winter. Hier empfiehlt es sich für die Designermöbel unbedingt eine Schutz- oder Abdeckhaube zu verwenden, die es in vielen verschiedenen Formen und Größen im Handel gibt. Auch wasserdichte Maler- oder Teichfolie eignet sich hier alternativ. Allerdings sollte darauf geachtet werden, dass die Möbel nicht luftdicht verschlossen werden, da sich sonst Stockflecken bilden.

Pflege- und Überwinterungstipps

Bevor Sie Ihre Designermöbel endgültig winterfest machen, sollten Sie sie unbedingt reinigen. Je nach Material kann diese Reinigung unterschiedlich aussehen. Auf N24.de finden Sie einige wichtige Hinweise hierfür. Für weiterführende Informationen kann sich auch der Blick auf clou.de lohnen. Da das Thema Feuchtigkeit in Designermöbeln grade bei der Überwinterung eine wichtige Rolle spielt, ist das Trocknen hier besonders wichtig. Auch die separaten Kissen und Polster sollten frisch gewaschen und komplett getrocknet eingelagert werden, da sich sonst auch hier unerwünschte Schimmel- und Stockflecken bilden können. Haben Ihre Designermöbel Holzbeine, ist es wichtig, sie auf wasserundurchlässige Platten zu stellen, da die Feuchtigkeit sonst hochzieht. Sollten Sie mit Abdeckfolien arbeiten, befestigen Sie die Folie mit einem Klebeband an den Möbeln. Denn gerade im Herbst und Winter sind die Winde kräftiger und können die Möbel schnell freilegen.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Home & Garden Blogs
home-garden blogs directory